Wie man den QR Code am besten verfolgt

Was Sie nicht erfassen können, können Sie nicht verbessern. Scan-Statistiken zeigen Ihnen, wie gut Ihre QR Codes funktionieren und wie Ihre Kunden diese am liebsten scannen. In dieser Anleitung finden Sie alle wichtigen Dinge, die Sie brauchen, um mit dem Tracking Ihrer QR Codes jederzeit loszulegen und auf Kampagnen-Trends zu reagieren.

Wie man den QR Code am besten verfolgt
Aufschlussreiche Statistiken

Sie können Zugang zu allen möglichen Daten bezüglich der Nutzung Ihrer erstellten Codes erhalten. Zusätzlich zur Häufigkeit der Scans können Sie auch die Anzahl der einzelnen Scans ansehen, um herauszufinden, wie viele verschiedene Nutzer Ihren Code gescannt haben.

Außerdem erhalten Sie Informationen über den Ort, das Datum, Gerät und Betriebssystem, das für jeden einzelnen Scan verwendet wurde. Die Bestimmung des Ortes erfolgt über die IP-Adresse (eine Netzwerkadresse für die Internetverbindung) des Nutzers. Obwohl dadurch nur ein Richtwert erzeugt wird, reicht dieser normalerweise für die Analyse aus.

Echtzeit-Daten

Alle erfassten Daten sind in Echtzeit erhältlich, d.h. dass jeder Scan innerhalb von Sekunden in der Statistik erfasst wird. Die Ergebnisse werden im System zusammengefasst und statistisch verarbeitet. So haben Sie immer einen aktuellen Überblick über Ihr QR Code-Marketing.

Entwicklungen erkennen – Kampagnen anpassen

Mit dem Tracking Ihrer Codes können Sie verfolgen, wo und wann diese abgerufen werden. Die angebotenen Top-Listen zu Ländern und Städten zeigen Ihnen, welche Standorte für Ihre Kampagne am besten funktionieren. Mit diesen Erkenntnissen können Sie nun z.B. die Verteilung der Codes in bestimmten Städten verstärken oder die Ziel-Webseiten Ihrer Codes sprachlich und inhaltlich anpassen.