QR Codes für Hochzeiten

Sie möchten Ihren Service als Hochzeitsplaner auf das nächste Level heben? QR Codes erleichtern die Hochzeitsplanung, optimieren das Gästeerlebnis und erweitern die Zielgruppe für Ihre professionellen Dienstleistungen.

QR Code auf einer Dankeskarte, der ein Video verlinkt.

Wie Sie Hochzeiten mit QR Codes feiern

Ihr Ziel als Hochzeitsplaner ist es, so viele Paare wie möglich von Ihren Dienstleistungen zu überzeugen und dann fantastische Hochzeiten mit zufriedenen Gästen zu organisieren. Dafür bedarf es einer cleveren Kombination aus gut durchdachter Marketingstrategie und perfekt organisiertem Eventmanagement. Und auch wenn Sie selbst kein professioneller Hochzeitsplaner sind, lassen unsere QR Codes Sie trotzdem wie einer aussehen.

Elektronische Hochzeitseinladung mit einem QR Code zum Teilen der Event-Informationen.
QR Code auf einem Werbeplakat für ein neues Buch, der einen Gutschein verlinkt.

Event-QR Code

Erleichtern Sie Gästen die Antwort auf Einladungen

Jede Hochzeitseinladung sollte über einen Event-QR Code verfügen, vor allem wenn sie per Post versendet wird. Dann können Ihre Gäste nämlich nach Erhalt der Einladung über einen einfachen Scan des QR Codes auf sämtliche Hochzeitsdetails zugreifen. Um sicherzustellen, dass niemand den großen Tag vergisst, bietet der QR Code zudem einen speziellen Button, über den der Termin mühelos in einem Smartphone-Kalender gespeichert werden kann.

Mehr erfahren
Hochzeits-Flyer mit QR Code, der ein besonderes Video verlinkt.
Anzeige mit zwei Videos von Matt und Roberts Hochzeit auf einem Smartphone.

Video-QR Code

Versenden Sie Danksagungen mit Stil

Keine Hochzeit ohne viele, viele Geschenke. Warum revanchieren Sie sich nicht, indem Sie eine Danksagung an all Ihre Gäste schicken? Nutzen Sie den Video-QR Code und nehmen Sie ein persönliches Dankeschön-Video auf. Anschließend können Sie entweder den QR Code auf der Danksagung ergänzen oder die entsprechende Kurz-URL per E-Mail oder SMS versenden. Ihre Gäste werden diese einzigartige Art der Danksagung sicherlich zu schätzen wissen, besonders wenn sie direkt vom Brautpaar kommt.

Mehr erfahren
Hochzeitsgeschenk-Glas gefüllt mit Schokolade und einem QR Code, der Partybilder verlinkt.
Mobil-optimierte Seite mit einem digitalen Hochzeits-Fotoalbum.

Bildergalerie-QR Code

Teilen Sie wirklich alle unvergesslichen Momente

Das anstrengendste an einer Hochzeitsfeier ist nicht die Hochzeit an sich, sondern das Sortieren der Hunderten oder Tausenden Fotos. Bei unserem Bildergalerie-QR Code können Sie so viele Hochzeitsfotos hochladen, wie Sie möchten, damit auch wirklich niemand vergessen wird. Drucken Sie den Code bereits im Voraus auf Ihre Gastgeschenke und fügen Sie nach der Hochzeit beliebig viele Fotos hinzu. Auf diese Weise haben Ihre Gäste immer sofortigen Zugriff auf die Bilder und Sie müssen sich nicht darum kümmern, ihnen den Link später zu senden.

Mehr erfahren
Tweet mit einem QR Code, der die Hochzeitsplanungs-Dienste einer Eventmanagement-Agentur bewirbt.
Mobile Landingpage mit den Geschäftszeiten von Verge sowie einem speziellen Button zum Buchen ihrer Dienstleistungen.

Business Page-QR Code

Bewerben Sie Ihre Dienste als Hochzeitsplaner

Gleich nachdem Paare ihren #heiratsantrag-Moment in den sozialen Medien verkündet haben, geht es an die Planung der Hochzeit. Tatsächlich sprechen über 85 % aller Paare schon vor ihrer Verlobung über ihre jeweiligen Hochzeitsvorstellungen. Das ist Ihre Chance, sich mit einem Business Page-QR Code als professioneller Hochzeitsplaner ins Spiel zu bringen. Der Code bietet alle wichtigen Unternehmensinformationen auf einer mobil-optimierten Landingpage, einen Button zur Terminbuchung sowie eine Wegbeschreibung zu Ihrem Büro auf einer Karte. Nutzen Sie diesen QR Code in Ihren Social-Media-Posts, damit frisch verlobte Paare Sie über einen einfachen Scan finden können.

Mehr erfahren
QR Code auf einem Fenster zum Bewerben eines Rabatts für ein Hochzeits-Fotoshooting.
QR-Code-Landingpage einer Fotoagentur mit einem 25-Prozent-Rabatt-Coupon für Hochzeits-Fotoshootings.

Coupon-QR Code

Bringen Sie sich ins Gespräch mit speziellen Angeboten und Rabatten

Jeder macht gerne ein Schnäppchen, vor allem, wenn man gerade dabei ist, ein kleines Vermögen für seine Hochzeit auszugeben. Es ist schließlich ein einmaliges Ereignis im Leben. Warum nutzen Sie nicht einen Coupon-QR Code auf dem Fenster Ihrer Agentur, um frisch verlobte Paare für sich zu gewinnen? Sie könnten eine kostenlose Hochzeitsberatung, ein gratis Einladungs-Layout oder sogar einen Inklusiv-Fotoservice anbieten. Ein solches Angebot garantiert Aufmerksamkeit und macht einen hervorragenden ersten Eindruck.

Mehr erfahren

Warum Sie QR Codes für Hochzeiten nutzen sollten?

Um Hochzeiten zu einem vollen Erfolg zu machen, müssen Sie als Hochzeitsplaner sicherstellen, dass alle Beteiligten Zugang zu den nötigen Informationen haben. QR Codes werden besonders für ihre Fähigkeit geschätzt, die Print- mit der digitalen Welt zu verbinden. Kein Wunder also, warum sie so perfekt für Hochzeiten geeignet sind.

Stellen Sie es sich einmal andersherum vor: Sie investieren viel Zeit und Energie in die Gestaltung eines schönen Designs für Ihre Einladungen und schließlich kommt der Punkt, an dem Sie einen Antwort-Link hinzufügen müssen. Macht es da nicht mehr Sinn, einen QR Code zu verwenden, der sich nahtlos in Ihr Design einfügt, anstatt eines langen, hässlichen Links, der darüber hinaus mühsam manuell eingegeben werden muss? Genau, keine weitere Erklärung nötig.

Tipps für perfekte Hochzeits-QR Codes

Stil und Ton sind essentielle Aspekte bei der Gestaltung von Hochzeits-Designs, die professionell und gleichzeitig persönlich sein sollen. Hier sind die drei wichtigsten Tipps, die es dabei zu beachten gilt.

Ergänzen Sie einen persönlichen Touch

Einerseits ist es zwar sehr sinnvoll, Vorlagen zu erstellen, die Sie für verschiedene Kunden verwenden können. Andererseits müssen diese Vorlagen aber immer auch an das jeweilige Brautpaar und seine Gäste angepasst werden. Ergänzen Sie deshalb ihre Namen und verwenden Sie ein Design, das zu ihrer Persönlichkeit passt.

Passen Sie die Designs an das Thema der Hochzeit an

Alle Designs, egal ob für Einladungen, Danksagungen oder Hochzeitsdekorationen, sollten sich an einem bestimmten Thema orientieren. Für klassische Hochzeiten wären das beispielsweise die Farben Weiß, Silber und Schwarz. Für moderne Hochzeiten werden gerne auch kreativere Designs mit kräftigen Farben verwendet. So oder so, alles muss zum übergeordneten Thema passen.

More than just black and white

Show off your company logo and brand colors on your QR Codes and attract more scans with call-to-action frames. No design knowledge needed. Promise.

Achten Sie auf kulturelle Besonderheiten

  • Korea: Der Bräutigam schenkt seiner zukünftigen Schwiegermutter eine Wildgans oder Ente, um seine guten Absichten mit der Braut zu bekräftigen.
  • Schottland: In der Nacht vor der Hochzeit betrinken sich Braut und Bräutigam und werden mit Sirup, Asche, Federn und Mehl bedeckt, um böse Geister abzuwehren.
  • Indien: Die Schwester(n) der Braut spielt/spielen dem Bräutigam einen Streich, indem sie ihm bei Betreten des Hochzeitszelts die Schuhe klauen. Er muss einen Weg finden, sie zu bestechen, damit sie die Schuhe zurückgeben und er das Zelt verlassen kann.
  • Jamaika: Anstelle einer weißen Hochzeitstorte wird ein schwarzer Kuchen aus Früchten und Rum serviert, ähnlich der Früchtekuchen, die es oft zur Weihnachtszeit gibt.
  • Kenia: Wenn die Frischvermählten das Dorf verlassen, spuckt der Vater der Braut ihr auf Kopf und Brust, um ihr Glück zu bringen.
  • Guatemala: Um das Brautpaar auf der Hochzeitsfeier willkommen zu heißen, zerbricht die Mutter des Bräutigams eine weiße Glocke, die mit Mehl, Reis und Getreide gefüllt ist. Dies soll dem neu verheirateten Paar Glück und Wohlstand bringen.
  • China: Die Braut trägt auf dem Weg zur Hochzeit einen roten Gesichtsschleier und ihre Mutter hält einen roten Regenschirm über sie, um Mut, Glück und Liebe zu symbolisieren.

Ein kurzer Überblick zu Hochzeiten

Obwohl sich das traditionelle weiße Hochzeitskleid zumindest im westlichen Kulturkreis weitestgehend durchgesetzt hat, gibt es geschichtlich und kulturell gesehen natürlich viel mehr einzigartige Hochzeitstraditionen. Werfen wir also einen Blick zurück auf die Anfänge der Ehe und wie sie sich im Laufe der Zeit entwickelt hat.

Wo liegen die Ursprünge des Ehe-Konzepts?

Die erste Erwähnung der Ehe findet sich in alten hebräischen Texten aus dem Alten Testament, die ein einige tausend Jahre alt sind. Das ursprüngliche Konzept ist aber wahrscheinlich schon lange vorher entstanden. Es entwickelte sich aus einer Notwendigkeit heraus: Die Ehe half königlichen Familien, ihre Blutlinien zu bewahren, gewährte Familien Eigentumsrechte, diente als Möglichkeit, gesellschaftlich aufzusteigen, und wurde sogar zu einer nützlichen Methode, um Inzest zu vermeiden.

All das hatte nur wenig mit Liebe zu tun, sondern basierte auf rein wirtschaftlichen Überlegungen. Sowohl Männer als auch Frauen hatten in der Regel kein großes Mitspracherecht bei der Auswahl ihres Ehepartners, da dieser meist von den Familien und Patriarchen bestimmt wurde. Dennoch konnte von Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern keine Rede sein. Es gab häufig keine Form der Brautwerbung und Frauen hatten meist deutlich weniger Rechte in der Ehe.

Historisch (und in geringem Maße auch heute noch) war die Ehe stark mit dem Konzept der Mitgift oder des Brautpreises verbunden. Bei einer Mitgift gibt die Familie der Braut Geld an die Familie des Bräutigams und bei einem Brautpreis gibt die Familie des Bräutigams Geld an die Familie der Braut. Ob, in welcher Form und in welchem Umfang dies erforderlich war, hing stark von der Familie und dem kulturellen Hintergrund ab.

Ehe und Religion

Die Ehe hatte von Anfang an eine starke Verbindung zur Religion. Und hat sie bis heute, wenn man bedenkt, wie viele Ehen in Kirchen durch Priester oder Pfarrer geschlossen werden. Religiöse Texte sprachen verheirateten Paaren zusätzliche Rechte zu, besonders im Hinblick auf Intimität und Sexualität. Es gab aber auch Regeln, die mit der Ehe verbunden waren, allen voran die Monogamie. Nach Lesart mancher Religionen ist die Ehe ein dauerhafter Vertrag und kann nicht geschieden werden, auch nicht durch rechtliche Verfahren auf Seiten der Regierung. Heutzutage kommt es häufiger zu Konflikten zwischen religiösen Familientraditionen und moderner Rechtsauffassung.

Wann wurde das weiße Hochzeitskleid populär?

Obwohl die Ehe eine jahrtausendealte Tradition ist, sind die damit verbundenen Trends und Vorstellungen ständig im Wandel. Das weiße Hochzeitskleid ist dafür ein Paradebeispiel, denn es wurde erst 1840 während der Herrschaft von Königin Victoria in England populär. Die Bürger folgten oft den Modeentscheidungen der königlichen Familie und Königin Victoria widersetzte sich den damaligen Modestandards, als sie sich für ein weißes Hochzeitskleid mit Spitze an Hals und den Ärmeln entschied. Nach und nach waren ähnliche Kleider bei den Bürgern zu sehen, die sich die teuren Materialien leisten konnten.

Im frühen 20. Jahrhundert wurden weiße Hochzeitskleider auch bei Familien der europäischen und US-amerikanischen Mittelschicht beliebt. Ab diesem Zeitpunkt symbolisierten sie neben Reichtum zunehmend auch Reinheit und Unschuld. Als die Materialien im Zuge der Industriellen Revolution immer erschwinglicher wurden und Hollywood das Konzept in Filmen populär machte, setzten sich weiße Hochzeitskleider auch in der breiten Bevölkerung durch.

Die verschiedenen Eheformen

  • Eheähnliche Lebensgemeinschaft: Eine inoffizielle Form der Ehe, bei der Menschen, die für eine bestimmte Zeit zusammengelebt haben, als verheiratet angesehen werden.
  • Heirat zwischen Cousin und Cousine: Wie der Name schon sagt.
  • Endogamie: Beide Partner müssen aus derselben lokalen Gemeinschaft stammen.
  • Exogamie: Die Partner müssen aus unterschiedlichen Gemeinschaften stammen.
  • Monogamie: Die Heirat einer einzelnen Person.
  • Polyandrie: Eine Frau mit mehreren Ehemännern.
  • Polygamie: Sowohl Männer als auch Frauen mit mehreren Ehepartnern.
  • Polygynie: Ein Mann mit mehreren Ehefrauen.
  • Gleichgeschlechtliche Ehe: Ehepartner mit dem gleichen Geschlecht.

Welche Eheformen auf gesellschaftlicher Ebene anerkannt, erlaubt und akzeptiert sind, unterscheidet sich nach Ort, Kultur und staatlicher Gesetzgebung.

FAQ

Dies hängt von den Grafikdesign-Anforderungen des Tools ab, mit dem Sie Ihre Hochzeitsdesigns erstellt haben. Als Faustregel gilt, dass Sie Ihren QR Code im gleichen Bilddateiformat herunterladen sollten, das auch für Ihr Grafikdesign verwendet wurde. Für einfache Bilddateien wie JPG und PNG ist Canva ein großartiges Tool, um QR Codes in Ihr Grafikdesign zu integrieren.

Ja, sofern Sie einen Dynamischen QR Codeverwenden, was die meisten unserer beliebtesten QR-Code-Typen auch sind. Für diese QR Codes werden in Ihrem QR Code Generator Account alle relevanten Daten wie Ort, Kampagnendauer und sogar das verwendete Medium angezeigt (wenn Sie dies einrichten).

Das hängt ganz davon ab, was Sie bewerben oder Ihrer Zielgruppe anbieten möchten. Verwenden Sie einen PDF-QR Code, um den Download Ihres Dienstleistungskatalogs zu erleichtern. Oder einen Video-QR Code, um Ihre Arbeit bei früheren Hochzeiten zu präsentieren – die Möglichkeiten sind endlos! Sehen Sie sich eine vollständige Liste mit all unseren QR-Code-Typen an.

Sie haben noch mehr Fragen?

Zum Hilfe-Center
Eine Illustration, die Benutzer einlädt, das Support-Team von QR Code Generator per E-Mail oder Chat zu kontaktieren

Sie benötigen QR Codes?

Erstellen Sie ganz besondere für Ihre Hochzeit!