Close

Warum QR Codes?

Warum QR Codes? – Deswegen sollten Sie QR Codes einsetzen

Ein QR Code leistet vor allem eines: Er ermöglicht den Aufruf einer Website. Das klingt auf den ersten Blick simpel, ist aber bei genauerer Betrachtung eine unverzichtbare Hilfe bei der Verbindung von Offline- und Online-Welt. Anstatt Website-Adressen mühevoll Zeichen für Zeichen abzutippen, können QR Codes bequem und schnell gescannt werden. Außerdem lassen sich mit den Codes eine Vielzahl von Informationen darstellen, für die auf dem Werbemittel sonst kein Platz wäre.


Was bringt mir QR Code-Marketing?

QR Code-Marketing ist vor allem dann erfolgreich, wo wenn es den Konsumenten einen Mehrwert bietet. Da die Codes eine direkte Verbindung in den Online-Bereich bereitstellen, eröffnen sich unzählige Möglichkeiten, um positiv im Gedächtnis der Nutzer zu bleiben. Ob einfache Informationen wie Kontaktdaten, Termine und Produktdetails oder besondere Aktionen wie Gewinnspiele, Gutscheine und Votings – Sie können Ihren Kunden praktisch alles anbieten, was Sie im Internet darstellen können. Mit nur einem einzigen Scan.

Durch das Scannen des QR Codes beschäftigen sich potenzielle Kunden nicht nur länger, sondern auch von Beginn an intensiver mit Ihrer Werbung bzw. Marketingbotschaft. Sie haben sich dafür entschieden, von sich aus weitere Informationen einzuholen und sind somit stärker involviert als Kunden, die angebotene Informationen nur lesen und beiläufig aufzunehmen und schnell wieder vergessen. Da ein Scan trotz der schnellen Dekodierung immer auch einen gewissen Aufwand für den Nutzer bedeutet, ergibt sich die Notwendigkeit mehrwertiger Inhalte. Werden diese vom Nutzer erwartet, steigt natürlich auch seine Bereitschaft, diesen Code einzulesen. Das gilt es stets bei der Praxisumsetzung zu beachten.

Ein weiterer Vorteil des QR Code-Marketings ist die Messbarkeit. Der Scan eines Codes mit der darauf folgenden Weiterleitung zur Ziel-Webseite kann gezählt werden. Außerdem ist es möglich, festzuhalten, wann, wo und mit welchem Gerät der QR Code eingescannt wurde. Somit ist der Erfolg einer solchen Kampagne immer transparent und in Echtzeit nachvollziehbar. Ein QR Code eignet sich also nicht nur zur Erweiterung Ihrer Print-Werbung, sondern kann durchaus auch als quantitatives Messinstrument fungieren.

Mit der weiten Verbreitung von Smartphones, der direkten Integration von QR Code-Lesesoftware in die Kamerafunktion und der steigenden Akzeptanz technologischer Innovationen im Allgemeinen eröffnet sich dem QR Code-Marketing eine stetig wachsende Zielgruppe.


Wie groß ist die potenzielle Zielgruppe?

Laut aktuellen Studien scannen ca. 20 % der Smartphone-Nutzer regelmäßig QR Codes. Dabei ist die Altersgruppe von 35 bis 44 Jahren am stärksten interessiert, gefolgt von den 25- bis 34-Jährigen. In der Mehrzahl sind es Männer, die QR Codes nutzen. Je nach Studie wird ihr Anteil mit 51 bis 65 % angegeben. In Europa und den USA werden die meisten Codes zu Hause gescannt. Allerdings zeigen sich hier auch Unterschiede. Während in Europa die Orte „bei der Arbeit“ bzw. „in der Öffentlichkeit/öffentl. Verkehrsmittel“ die Plätze 2 und 3 belegen, scannen die US-Amerikaner eher „im Einzelhandel“ bzw. „im Supermarkt“. Das deutet darauf hin, dass Europäer QR Codes scannen, um sich zu grundsätzlich zu informieren und in den USA der Bezug zum Einkaufen wichtiger ist.